Begleitung in 3 Phasen

Das Angebot KMU und Innovation vom Netzwerk Standortförderung bietet individuelle Orientierungshilfe und beratende Begleitung in der Frühphase von Innovati­onsvorhaben und bei der Beantragung von Fördermitteln. Darüber hinaus eröffnet es den Zugang zu einem breiten Partnernetzwerk und zu Informations- und Vernetzungsveranstaltun­gen.

Innovation begleitet angehen

In Zusammenarbeit mit sorgfältig ausgewählten Innovations- und Technologieexperten begleiten wir KMU mit Innovations-/Entwicklungspotential in der Frühphase ihres Vorhabens:

Phase 1: Bestandesaufnahmegespräch

Dieses Gespräch findet im Beisein von einem Innovationsexperten und je einer Vertretung von der kantonalen und regionalen Standortförderung beim KMU statt. Es dient der Klärung der Bedürfnisse, Möglichkeiten und Innovations­chancen des Unternehmens und bildet die Entscheidungsgrundlage für das weitere Vorgehen.

Phase 2: Initiale Projektbegleitung

In dieser Phase geht es darum bei Projekten mit Entwicklungspotential die Lösungsmöglichkeiten und -wege zu erarbeiten, geeignete Partner aus Forschung oder Wirtschaft zu identifizieren, Fragen des geistigen Eigentums und die Fördermöglichkeiten zu klären.

Phase 3: Vertiefende Projektbegleitung

Sind nach der vorangehenden Phase noch Grundlagenarbeiten zu leisten, bevor das Innovationsvorhabenkon konkretisiert werden kann, kommt die vertiefende Projektbegleitung zur Anwendung.

Möchten Sie mehr über das Angebot erfahren oder sich gleich anmelden? Wenn ja, folgen Sie diesem Link.

Organisatorische Informationen

Wenn Sie sich detaillierter über das Angebot, die Rahmenbedingungen und organisatorischen Fragen informieren möchten, konsultieren Sie bitte die Datei Informationen zum Begleitangebot.