SATW Pulsnehmerin des Innovationsgeschehens

Die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften SATW identifiziert im Auftrag des Bundes die für die Schweiz relevanten technologischen Entwicklungen. Sie informiert unabhängig, objektiv und gesamtheitlich und schafft damit die Grundlage für eine fundierte Meinungsbildung.

Die SATW geht im Rahmen ihrer Tätigkeit folgenden Fragen auf den Grund:

  • Was sind die relevanten technologischen Entwicklungen für die Schweiz?
  • Welche Auswirkungen haben neue Technologien für Gesellschaft und Wirtschaft?
  • Wie steht es um den Wirtschaftsstandort Schweiz heute und in Zukunft?

Als vom Bund beauftragte Stelle informiert die SATW unabhängig, objektiv und gesamtheitlich. Sie fasst ihre Erkenntnisse in Form von Berichten, Faktenblättern oder Studien zusammen oder macht sie mittels Veranstaltungen zugänglich. Die SATW kann bei ihrer Arbeit auf das Fachwissen und die Erfahrung ihrer Mitglieder sowie weiterer Expertinnen und Experten zählen.

Profunde Analysen zum Innovationsgeschehen

Zukunftsanalyse für den Forschungs- und Industrieplatz Schweiz

Im April 2022 hat die SATW im Auftrag des SBFI eine Zukunftsanalyse für den Forschungs- und Industrieplatz Schweiz publiziert. Die Studie «Forschungslandschaft Schweiz – Ein technologisches Panorama» thematisiert 49 technologische Entwicklungen aus neun Forschungsbereichen. Das Spektrum der behandelten Technologien ist sehr breit und reicht von mikrostrukturierten Fenstern über künstliche Intelligenz bis zu Brain-Machine-Interfaces.

Die einzelnen Kapitel legen für die jeweilige Technologie dar, was der Stand in der Entwicklung ist. Zudem wurden die wichtigsten Forschungshotspots in der Schweiz und im internationalen Kontext identifiziert. Die Resultate basieren auf knapp 60 mündlichen und schriftlichen Interviews. Sie machen deutlich, dass viele Wissenschaftler/-innen und Industrievertrer/-innen die Forschungsförderung im Bereich der technischen Wissenschaften in der Schweiz als ausreichend empfinden, allerdings den erschwerten Zugang zum Programm Horizon Europe beklagen. Die inländischen Förderprogramme sind oft für Grundlagenforschung ausgelegt.

Technology Outlook

Alle zwei Jahre publiziert die SATW einen Technology Outlook, der die wichtigsten technologischen Entwicklungen und ihre Konsequenzen für die Schweiz beurteilt sowie die jeweiligen Chancen und Risiken aufzeigt. Ergänzend publiziert sie Diskussionspapiere und initiiert den Dialog mit Entscheidungsträgerinnen und -trägern bei Themen, bei denen eine Anpassung der Rahmenbedingungen erforderlich wäre, um als Schweiz nicht den Anschluss zu verpassen.

Der Technology Outlook 2021 zeigt im Sinne eines Früherkennungsberichts auf, welche technologischen Fortschritte die Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft in den kommenden Jahren prägen werden, vergleicht das Innovationsgeschehen in der Schweiz mit ausgewählten europäischen Ländern und ordnet 43 zukunftweisenden Technologien ein.

Innovationskraftanalyse

Die SATW hat für den Zeitraum 1997 bis 2018 die Entwicklung der produzierenden Industrie analysiert. Diese umfasst über 660’000 Vollzeitstellen und macht einen erheblichen Teil des Exportvolumens der Schweiz aus. Die Analyse hat eine fortschreitende Abnahme der Beschäftigung, die hauptsächlich auf die abnehmende Anzahl der KMU zurückzuführen ist, und eine Konzentration der Forschung bei immer weniger Unternehmen festgestellt. 2022 veröffentlichte die SATW eine aktualisierte Innovationskraftanalyse. Diese thematisiert Trends wie die Deindustrialisierung bei KMU, den zunehmenden Abbau der F&E-Aktivitäten, die Abnahme disruptiver Innovationen und die markant rückläufigen Umsätze mit Marktneuheiten.